glaß architekten

Im ebz-Partnernetzwerk seit 01.10.2009 im Bereich Architekten

Als Architekturbüro legen wir größten Wert auf eine zielorientierte, detailorientierte, und kostenoptimierte Arbeit, bei internen Prozessen, im Besonderen für den Auftraggeber.

– detailorientiert –

abstimmen von Formen, Farben, Materialien, Oberfächen, Beleuchtung von der Gebäudeform im aussenräumlichen Umfeld bis zur Dekoration Ihrer Innenräume und Einrichtungen

-zielorientiert-

Zu Beginn eines Projekts werden die einzelnen, auszuführenden Schritte geplant und im Laufe des Arbeitsprozesses aktualisiert und ergänzt, um so das vom Bauherrn gewünschte Ziel zu erreichen.

– kostenoptimiert –

nachhaltig und wirtschaftlich in der Nutzung und im Gesamtzusammenhang (bezüglich Herstellungs- und Betriebskosten)

 

Wir planen für Sie mit dem Ansatz der gesamtheitlichen Betrachtung

die Planung Ihrer “dritten Haut” ist für Ihr Wohlbefinden genauso entscheidend wie die richtige Kleidung und Ernährung

Ihr Architekt Hartmut Glaß

Nachricht schreiben an glaß architekten

    Ihr Name *

    Ihre Firma

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer (für Rückruf)

    Empfänger Ihrer Nachricht

    Betreff

    Ihre Nachricht
    bitte geben Sie uns einen kleinen Eindruck, um was es sich handelt. So können wir uns vor dem ersten Gespräch besser auf Ihr Anliegen vorbereiten. Vielen Dank.

    Ihre Nachricht wird automatisch an unseren Partner und an das Energie-Beratungs-Zentrum Hildesheim gesendet.
    Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse korrekt eingetragen haben, erhalten Sie automatisch eine Kopie dieser Nachricht.
    Unsere Partner und das ebz Hildesheim behandeln Ihre Daten vertraulich und geben Sie nicht an andere Personen oder Institutionen weiter.
    Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung
    * = Pflichtangaben

    ECO² Haus - Musterhaus Hempelmann

    Das Musterhaus der Firma Hempelmann KG liegt im Gewerbegebiet der Stadt Hildesheim. Auf dem Grundstück des Ausstellungs- und Vertriebsgebäudes mit Lagerhallen wurde das Musterhaus erstellt.

    Die Technik wird bestimmt durch Wärmepumpe (Sole/Wasser), Wand- & Fußbodenheizung und einer zentralen Lüftungsanlage mit WRG.

    Baustoffe aus Blähton, Lehmputz und Feinsteinzeugfliesen im gesamten Gebäude regulieren das Innenraumklima. Durch diese massive Bauweise und der Betonkernaktivierung (natural-cooling über die Wärmepumpe) ist der sommerliche Wärmeschutz optimal umgesetzt.

    Der Besucher hat die Möglichkeit in die Technik des Gebäudes zu blicken.

    Infos zum Projekt

    Baujahr
    2006
    Objekt
    ECO2-Haus
    Ort
    Hildesheim
    Maßnahmen
    Neubau Passivhaus
    Leistung
    Planung und Bauleitung
    Fläche
    BGF 142 m²

    Neubau eines Einfamilienhauses im Passivhausstandard

    Das Einfamilienhaus liegt im Landkreis Hildesheim. Das Umfeld ist ländlich definiert. Auf dem Grundstück einer ehemals landwirtschaftlich genutzten Hofanlage fügt sich das neue Gebäude harmonisch ein.

    Auf der Grundlage eines von glaß architekten erstellten energetischen Konzeptes, wurde das Gebäude mit passivhausgeeigneten Bauteilkomponenten nachhaltig für die Zukunft erstellt. Das Gestaltungskonzept interpretiert den Entwurfsgedanken “form follows … energy“ bis ins Detail.

    Infos zum Projekt

    Baujahr
    2009
    Objekt
    Einfamilienhaus
    Ort
    Giesen
    Maßnahmen
    Neubau
    Leistungen
    Planung und Bauleitung
    Fläche
    BGF 240 m²

    Umnutzung eines Bürogebäudes

    Das zweigeschossige Gebäude aus dem Jahr 1961 wurde als Verwaltungsgebäude der Tengelmann Warenhandels KG genutzt.

    Auf der Grundlage eines von glaß architekten erstellten Umbaukonzeptes wurde das Gebäude vollständig entkernt, um eine flexible Neuanordnung der Büroaufteilung für den Nutzer zu ermöglichen. Die Gebäudehülle wurde von glaß architekten unter energetischen Aspekten saniert und nach modernstem Standard optimiert. Der Wärmeschutz erfüllt die energetischen Anforderungen der ENEV 2009.

    Das Gestaltungskonzept der Fassade interpretiert und wertet den ursprünglichen Gebäudecharakter auf. Die horizontale Gliederung der Fensterbänder wird betont über einen farblich dunkleren abgesetzten Rahmen. Die neuen Fensterbänder haben einen UW-Wert von 1,1 W/(m2K).

    Infos zum Projekt

    Jahr
    2009
    Objekt
    Bürogebäude
    Ort
    Hannover
    Maßnahmen
    Umnutzung, Umbau und energetische Sanierung
    Leistungen
    Ausführungsplanung und Bauleitung
    Fläche
    1493 m² BGF